WLAN Verstärker

Repeater WLAN

WLAN repräsentiert die Abkürzung „Wireless Local Area Network“, somit das kabellose lokale Netzwerk, dies heißt, dass eine Konnektivität mit dem Internet ohne Kabel durch einen Funk-Router hergestellt wird . Jene Vorteile sind offensichtlich: es lassen sich mehr mobile Endgeräte leichter mit einem Netz verknüpfen. Kabelsalat gehört existiert nicht mehr. Außerdem lassen sich alle Geräte binnen von dem Sendebereich uneingeschränkt bewegen.

Eine größtmögliche Entfernung zum WiFi-Router ist 100 Meter – in der Theorie. In einem Gebäude beträgt die Reichweite des Signals fast nie höher als 50 Meter. Das ist vor allem aus diesem Grund so, weil diese Wireless Lan Signal von der Umgebung, d. h. Rigips- oder Betonwände, Zimmerpflanzen, Möbelstücken & sogar von der Luftfeuchtigkeit absorbiert wird.

Nicht bloß, dass es aufgrund des veralteten WDS-Standards riskant ist, das frühere WiFi Modem als Repeater zu benutzen, sondern verbraucht solch ein Modem sehr viel mehr Elektrizität als der neue Wireless Lan Signalverstärker. Auf diese Weise mag schon ein Jahr später ein stromfressender Router, der ewig eingeschaltet ist, mit den Stromkosten Ausgaben des neuen Repeaters übertreffen. Angemessene Verstärker existieren bereits ab 20Euro, allerdings gänzlich losgelöst von den individuellen Wünschen, müssen Sie hierauf achten, dass Ihr Signal Verstärker die folgenden Anforderungen erfüllt:Der Signal Verstärker darf keinerlei unsichere WEP- sondern statt dessen eine WAP Verschlüsselung nutzen.

Oftmals reicht ein Router , um ein komplettes Haus mit dem Internet zu vernetzen. Trotzdem kann es angehen, dass das WLAN Zeichen – besonders in zweistäckigen Gebäuden – bei einigen Räumlichkeiten zu schwach ist.

Aber sollte man bei der Nutzung des alten Modems vorsichtig sein, da jenes Zeichen mittels des Wireless Distribution Systems, verschickt wird. WDS nutzt allerdings noch jene alte Verschlüsselungstechnik, WEP, welche unsicher ist. Nicht zu glauben: Das Verschlüsselungsprogramm wird heutzutage überhaupt nicht mehr weiterentwickelt.

Ihr Signal Verstärker sollte im besten Fall vom gleichen Anbieter wie das verwendete Modem sein. Dort, wo ein drahtloses Netzwerk mit selbigen wetteifern muss, etwa in einem mehrstöckigen Haus, ist es von Vorteil, den Verstärker auszusuchen, welcher diverse Bandbreiten unterstützt, dass jenes Netzwerk in den weniger stark benutzten Frequenzbereich umschalten vermag. Dies gilt nur, sofern das Modem ebenso mit mehreren Bandbreiten kompatibel ist.
Brauchbare Tipps: Beachten Sie, Ihren Repeater an einem vorteilhaften Ort zu platzieren, am ehesten zwischen Modem wie auch Endgerät.

Sofern der Empfang in dem höheren Geschoss schwächer ist, wäre es von Nutzen auf HomePlug zu wechseln.

Ein Signal Verstärker mit äußerem Netzteil ist flexibler einzusetzen & nicht von einer Steckdose abhängig; Ausnahme: Sie haben eine Steckdose an idealer Position für einen Repeater.

Wie kann man diese die WiFi-Spannweite ausweiten?

Eine gute Option um die Spannweite zu erhöhen, ist sich den WLAN-Repeater anzuschaffen. Eine Person, die noch einen alten WiFi-Verstärker des gleichen Anbieters zu Hause liegen hat, könnte den als Verstärker verwenden sowie sich auf diese Weise den Erwerb des neuen Repeaters sparen. Dafür muss der alte Router in den „Repeater-Modus“ versetzt werden und schon hat sich die Reichweite seines Wireless Lan Netzes merklich erhöht.

WLAN Signal Verstärker

Wer ist nicht damit bekannt? Man möchte an und für sich nur in dem Internet surfen, jedoch das Wireless Lan Signal ist reicht nicht aus. Welche Bedeutung hat das? Und was könnte man demgegenüber tun?